HCP
Sie befinden sich:  » News - Einzelansicht 

Moderne Mobilität IV - Halbierung der Bemessungsgrundlage für die privaten Nutzung bei Elektro-Dienstfahrzeugen

Wednesday, 19. June 2019

Auch bei den Elektrofahrzeugen, die als Firmenwagen genutzt werden, hat sich dieses Jahr entscheidendes getan.

Die steuerliche Förderung von Elektro- und extern aufladbaren Hybridelektrofahrzeugen, die nach dem Gesetzeswortlaut im Zeitraum 1.1.2019 bis 31.12.2021 angeschafft oder geleast werden, erfolgt durch eine Halbierung der Bemessungsgrundlage. Das bedeutet: Bei der Bruttolistenpreisregelung wird der halbe Bruttolistenpreis und bei der Fahrtenbuchmethode die Hälfte der Absetzung für Abnutzung bzw. der Leasingkosten angesetzt (§ 6 Abs. 1 Nr. 4 S. 2 und 3 EStG i.d.F. ab 2019; BGBl. I 2018, 2338 ff.). Das Bundesministerium der Finanzen hat dies in einem Schreiben vom 19.12.2018 veröffentlicht.

Allerdings hat die Sache einen Haken: Die Fahrzeuge müssen Seit Herbst 2018 strengeren Kriterien genügen hinsichtlich Ihrer Reichweite und ihres kalkulierten Schadstoffausstoßes genügen, da seitdem der sogenannte WLPT-Standard gilt. Dies betraf insbesondere Plug-In-Hybride. Wer sicher gehen will, dass sein neues Fahrzeug förderfähig ist, kann sich tagesaktuell auf der Seite der BAFA die entsprechenden Listen der förderfähigen Fahrzeuge herunterladen.

 

Quelle: beck.de

 

 

Aktuelles und Veranstaltungen

Ferienjobs sind für Schüler sozialversicherungsfrei

05.07.2019

Schüler können in den Ferien im Rahmen eines zeitlich geringfügigen ‑ d. h....

Moderne Mobilität IV - Halbierung der Bemessungsgrundlage für die privaten Nutzung bei Elektro-Dienstfahrzeugen

19.06.2019

Auch bei den Elektrofahrzeugen, die als Firmenwagen genutzt werden, hat sich dieses Jahr...

Vorträge von HCP auf den Regional-Informationstagen der DATEV

24.05.2019

Seit Anfang März ist HCP über zehn mal bundesweit für die Datev auf Einladung von Datev Consulting...